Embarcadero RAD-Studio / Delphi 10.1 Berlin – Erste Eindrücke

Heute ist die Mail zum Release von Delphi 10.1 Berlin eingetrudelt. Da die Installationspakete für registrierte User  bereitstanden, habe ich mir die Zeit für einen Testlauf genommen.

Der Webinstaller ist klein und schnell, richtet aber auch nur eine Art  Stub ein, nach Start kommt ein kompletter neuer Installations-Dialog hoch, ein knappes Willkommen und dann ein Menu zur Auswahl dessen, was installiert werden soll – sehr positiv, wenn man z.B. gerade wenig  freien Platz auf der Festplatte hat und nicht alles braucht. Für die Auswahl wird der geschätzte Speicherplatz und die etwaige Zeit für die Installation angegeben. Letztere ging dann gefühlt einiges flotter als bei früheren Versionen (oder nur weil ich erstmal C++ ausgelassen habe ?).

Die reine Delphi Installation inkl. iOS / Android belegt knapp 35 GB, das komplette RAD-Studio schätze ich dann mal schon auf über 50 GB.

Die IDE started schnell – klar, ist ja auch noch nichts eingerichtet – und zeigt sich in einem (für mich) angenehmen Hellgrau. Die Willkommenseite ist auf aufgeräumt mit klaren Symbolen, keine Spielereien, es gibt zwar ein „Zuletzt verwendete Projekte / Bevorzugte Projekte“ aber IMHO ist das noch meilenweit von den „Favoriten“ aus XE7 entfernt.

Wie immer, muss erstmal die IDE eingerichtet werden und – Hoppla ! – der Optionen Dialog braucht über 3 sec zum Öffnen ? Nicht sehr prickelnd !

Da findet sich übrigens ein „Migrationstool“ für die Übertragung der IDE Einstellungen von einer Version auf die andere, witzigerweise taucht aber in der Liste neben „Delphi 7“, „Delphi XE8“, und „Delphi 10 Seattle“ kein „Delphi 10.1 Berlin“ auf, sondern nur ein „Delphi XE10“. Das Tool funktioniert also nicht, nutzlos.

Nun muss ich aber erstmal einiges umschaufeln und Platz schaffen und dann Komponenten installieren, bevor der Test weiter geht.

P.S.: Updates für TMS Pack for Firemonkey und TMS WebGMaps for Firemonkey brachten schon die Installation für Delphi 10.1 mit.
Mein Dank an TMS, das nenne ich mal super schnell ! Damit können gleich Crossplatform Projekte Tests laufen..